Der Kampf für Europa

Warum kämpfe ich für Europa?

Als eine der weltgrößten Wirtschaftsmächte ist die EU auch eine der wichtigsten Kräfte, globale Probleme wie Umwelt, Klimaschutz und Terrorismus anzugehen. Die EU, die über 500 Millionen Menschen vereint, hat einen wichtigen Platz in der Welt. Als Gemeinschaft haben wir einen Anteil von 25% an der Weltwirtschaft. Globale Probleme lassen sich nicht nationalstaatlich lösen! Wir müssen gemeinsam arbeiten

Im täglichen Leben begegnen uns andauernd EU Errungenschaften:

    • Reisen ohne Schlagbäume und Passkontrollen,
    • eine Währung in 19 Staaten,
    • Auslandskrankenversicherung,
    • keine Roaminggebühren innerhalb der EU,
    • nur ein Handykabel,
    • ERASMUS Programme für Studenten und Lehrlinge,
    • Lebensmittelsicherheit,
    • Flugsicherheit,
    • Offenheit,
    • Vielfalt und Toleranz

Doch die für mich größte und wichtigste Errungenschaft ist der Frieden! Der europäische Kontinent war immer von Kriegen zerrüttet. Ich habe es der EU zu verdanken, dass ich keinen Krieg miterleben musste. Dass das so bleibt, wünsche ich uns allen!

„FRIEDEN IST NICHT ALLES,

ABER ALLES IST OHNE DEN

FRIEDEN NICHTS.“

Zitat von Willy Brandt, SPD

Meine Ziele für die EU

Die EU ist einzigartig auf dieser Welt – sie ist das Friedensprojekt. So wie schon in der Vergangenheit wird die EU sich auch in Zukunft verändern müssen, um den wachsenden politischen und sozialen Anforderungen gerecht zu werden. Das gilt vor allen Dingen jetzt, wo alle großen Herausforderungen globale Probleme sind. Für mich ist vor allem wichtig dabei immer im Auge zu behalten, das Leben aller Menschen verbessern, ohne andere Nationen oder unsere kostbare Natur auszunutzen.

Daher meine Prioritäten für die EU:

    • Konzerne da besteuern, wo sie ihre Profite machen – mit dem Erlös können wir soziale Probleme wie Jugendarbeitslosigkeit, Altersarmut, nicht bezahlbare Wohnungen europaweit bekämpfen;
    • Eine europaweite Finanztransaktionssteuer einführen, um unsere sozialen Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen zu finanzieren;
    • Die Gleichstellung von Mann und Frau fördern
    • Frauen müssen stärker in allen gesellschaftlichen Bereichen mitbestimmen und mitmachen, dazu brauchen sie Unterstützung in Form von funktionierender Kinderbetreuung, die bezahlbar ist;
    • Frauen müssen endlich gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit bekommen;
    • Gewalt gegen Frauen durch eindeutige Gesetzgebung und strafrechtliche Verfolgung der Täter beenden;
    • Europaweit ein Netz von Fern- und Nahverkehrsmitteln ausbauen und bezahlbar machen, um Anreize und Möglichkeiten zu schaffen, den Individualverkehr in Autos zu reduzieren;
    • Mindestlöhne gegen Armut und solide Grundsicherung in ganz Europa schaffen – für Deutschland heißt das 12 Euro pro Stunde;
    • Mit fairer Handelspolitik Globalisierung sozial gestalten;
    • Aktive Friedenspolitik betreiben und Frauen in diese Prozesse verstärkt miteinbeziehen;
    • Eine solidarische, menschenwürdige und faire Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik betreiben;
    • Seenotrettung heißt Rettung aller Menschen in Not;
    • Keine Kriege durch Waffenlieferungen unterstützen;
    • Erneuerbare Energiequellen weiterentwickeln und verstärkt einsetzen;
    • Nachhaltige Produkte, weniger Verpackungsmüll und hochwertiges Recycling fördern.