Über mich

Wer bin ich?

Marion im Februar 2019
  • Ich bin Deutsche, 64 Jahre alt und seit 2011 in Xanten wohnhaft.
  • Geboren wurde ich in Dortmund, ich bin da auch zur Schule und zur Pädagogischen Hochschule gegangen.
  • Ich bin mit einem Briten verheiratet und der Liebe wegen 1979 nach England umgezogen. Da habe ich 31 Jahre lang gelebt und erst als Deutschlehrerin, dann nach dem Studium des Garten- und Landschaftbaus, als Gartendesignerin gearbeitet.
  • Ich habe zwei erwachsene Söhne.
  • Am 1. Dezember 2016 bin ich in die SPD (Ortsverein Xanten) eingetreten, um politisch aktiv zu werden. BREXIT und dann die Wahl Trumps zum amerikanischen Präsidenten waren mein Ansporn!
  • Seit September 2018 bin ich die Europakandidatin und Europabeauftragte der SPD im Kreis Wesel.

 

Eine kleine Geschichte…

Die Geschichte begann als ich 24 wurde – im Oktober 1978 habe ich meinen Mann kennengelernt. Er ist Brite und besuchte damals seinen Bruder in Deutschland. Wir verliebten uns. Ich war jung und ungebunden und folgte meinem Herzen.

1979 zog ich nach England an die Themsemündung, genau gesagt nach Southend-on-Sea, 50 km östlich von London. Meine Staatsprüfungen als Grund- und Hauptschullehrerin wurden ohne Probleme anerkannt und ich fand Arbeit an britischen Schulen, wo ich Deutsch und auch Französisch unterrichtete. Später erfüllte ich mir noch einen Jugendtraum und studierte Garten- und Landschaftsbau am Writtle College in Chelmsford. Die EU stellte sicher, dass ich die gleichen Rechte und Möglichkeiten wie britische Bürger hatte. Ich fühlte mich wohl in meiner zweiten ‚Heimat‘.

Insgesamt haben mein Mann und ich 31 Jahre zusammen in England gelebt und wir haben dort zwei Söhne großgezogen. Einer davon lebt und arbeitet noch immer in England, der andere lebt hier in Deutschland . Ich habe viele schöne Erinnerungen an Großbritannien und fühlte mich da zu Hause und akzeptiert. Unsere unterschiedlichen Staatsangehörigkeiten waren völlig unwichtig geworden. Mein Mann, unsere Söhne und ich fühlten uns einfach als Europäer.
Im Jahr 2011 zogen mein Mann und ich nach Deutschland , um in der Nähe meiner Familie zu leben. Jetzt leben wir in Vynen in der Nähe von Xanten und fühlen uns sehr wohl hier. Die Möglichkeit wieder nach England zu ziehen bestand ja immer noch, für den Fall, dass wir das wollten.
Ich war zwar schon immer an Politik interessiert, doch nicht selbst aktiv. Aber dann kam der Brexit. Brexit droht zu zerstören, was ich für mein Recht gehalten hatte: ich werde nicht problemlos wieder in England, meiner alten ‚Heimat‘ leben können. Dieses Land rutschte schon nach der Bekanntgabe des Referendumergebnisses in politisches und gesellschaftliches Chaos – und das noch vor dem eigentlichen Austritt.. Das war ein Riesenmotivator für mich selbst politisch aktiv zu werden. So trat ich am 1.Dezember 2016 in die SPD ein, mit dem Ziel daran zu arbeiten, einen weiteren Zerfall der EU aktiv zu bekämpfen.

 

…..